berlinaleDieses Jahr feiert man in Berlin zum achtundsechzigsten Male die Berlinale, offiziell als die Internationalen Filmfestspiele in Berlin bekannt. Sie gehört nicht nur zu den prominentesten Filmfestivals Deutschlands, sondern der ganzen Welt. In diesem Jahr findet die Berlinale vom fünfzehnten bis zum 25. Februar 2018 statt. Gezeigt werden über vierhundert Filme, aber zum Hauptevent gehört sicherlich die Verleihung des goldenen Bären, bei dem der beste Langfilm ausgezeichnet wird. Die Jury verleiht in sechs weiteren Kategorien den silbernen Bären.
Außerdem wird ein Ehrenbär verliehen, mit dem in diesem Jahr der Schauspieler Willem Dafoe ausgezeichnet wird.
Insgesamt kämpfen 2018 neunzehn Filme um den goldenen und die silbernen Bären, darunter befinden sich unter anderem vier deutsche Produktionen. Der Festivaldirektor Dieter Kosslik sagte bei einem Interview, in dem er das Programm der Berlinale vorgestellt hat, dass der diesjährige Wettbewerb die Welt so widerspiegelte, wie sie wirklich sei: „komplex, vielschichtig, aber auch spannend.“

Teil 1: Die deutschen Kandidaten

Und so präsentieren sich auch die vier deutschen Kandidaten.

1. „Transit“

Als erster Bärenkandidat geht der Film „Transit“ des Regisseurs Christian Petzold ins Rennen. Es handelt sich hierbei um einen Flüchtlingsfilm nach einem Roman von Anna Seghers, bei dem es um einen Schriftsteller im Exil während der NS-Zeit geht. In den Hauptrollen zu sehen sind Paula Beer und Roman Rogowski.

berlinale shorts

2. „In den Gängen“

Bei diesem Film handelt es sich um ein Liebesdrama zwischen zwei Menschen, die im Leben immer den Kürzeren ziehen. Dieser Film des Regisseurs Thomas Stuber zeigt Sandra Hüller und ebenfalls Franz Rogowski in den Hauptrollen.

berlinale berlin

3. „Drei Tage Quiberon“

In diesem Film geht es um das Lebensdrama von Romy Schneider. In den Hauptrollen sind hier Birgit Minichmayr, Charly Hübner und Marie Bäumer zu sehen.

berlinale filme

4. „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“

Beim vierten deutschen Anwärter auf den begehrten Preis handelt es sich um ein Familiendrama mit Josef Mattes und Julia Zange in der Besetzung. „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ steht unter der Regie von Philip Gröning.

la berlinale

5. Eröffnungsfilm: „Isle of Dogs“

In diesem Jahr wird die Berlinale zum aller ersten Mal in ihrer Geschichte mit einem Animationsfilm eröffnet, nämlich „Isle of Dogs“ des Regisseurs Wes Anderson.

berlinale 2018

Neben der Vergabe der begehrten Bären geht es bei diesem bedeuteten Filmfestival in diesem Jahr auch um den Missbrauch in der Filmbranche und das Thema „Nein zu Diskriminierung“. Betroffenen werden kostenlos und anonym Beratungen angeboten.

Teil 2: Die wichtigsten Filme auf Snaptube

punjabi folk songsEinige dieser Filme und viele weitere werden schon bald in den Kinos weltweit zu sehen sein. Die neuesten und aktuellsten Filme sind jederzeit auf Snaptube zu sehen. Es handelt sich dabei um eine gratis Video- und Musik-App, die sehr einfach in der Handhabung und auf den mobilen Geräten überall verfügbar ist. Egal, ob deutscher Film, Hollywood-Movie oder internationale Produktionen, sie stehen alle mit ein paar Klicks für Sie auf Snaptube bereit.
Snaptube ist die Komplettlösung für das Streamen von Musik und Videos, ohne dass Sie zwischen verschiedenen Apps hin und her wechseln müssen. Laden Sie sich die App einfach auf Ihr Android-Gerät, und schon können Sie Filme und Musik streamen, ohne dass es Sie etwas kostet.

Herunterladen

updated by Chief Editor on Feb 12, 2018

Categories